Zum Hauptinhalt
Titelbild

Fertigung von Kunststoffteilen

Icon

In unserer Kunststoffspritzerei fertigen wir im Spritzguss-Verfahren Kunststoffteile aus thermoplastischen Materialien mit einem Teilegewicht von bis zu 800 Gramm. Die dafür benötigten Formen stellen wir selbst in unserem eigenen Formen- und Werkzeugbau her. Dadurch können wir Spritzgussformen zeitnah fertigen, Änderungen schnell umsetzen und Produktionsunterbrechungen minimieren, sodass wir unsere Kunden schnell und zuverlässig beliefern können.

Icon
Overlay Image

Referenzen

Die HKM Kunststoffverarbeitung GmbH ist vor allem in folgenden Branchen bei einer Vielzahl von Kunden vertreten, die auf Produkte aus unserem Hause setzen.

Büromöbel

OKA BüromöbelVehyl  Döllken

Fahrzeugelektronik

Miunkse Fahrzeugbau

Maschinen- und Anlagenbau

ATN   Ketterer

Klebetechnik

Normteile

Sie wollen Kunststoffteile im Spritzgussverfahren herstellen lassen?

Diese Informationen benötigen wir für eine Anfrage:

  • 3D Zeichnungsdaten
  • Anforderungen an das Kunststoffteil (Belastbarkeit, Optik, ...)
  • vorherschende Umgebungseinflüsse (UV-Stahlung, hohe Temperaturen, ...)
  • geforderte Beständigkeit gegenüber bestimmten Medien
  • Kunststoff-Typ (falls bekannt)
  • benötigte Stückzahl pro Jahr
  • Liefertermin für Erstmuster
Anfrage Spritzgussteile senden
Counter Icon
5395Produktionsfläche in m²
Counter Icon
350Kunststoffverbrauch der letzten 12 Monate in t
Counter Icon
9999999Gefallene Späne im Werkzeugbau seit Websiteaufruf
Icon
Spritzgussteile Titelbild 2

Wie werden Kunststoffteile bei HKM hergestellt?

Je nach Bedarfsmenge können unterschiedliche Herstellungsverfahren eingesetzt werden. Kleine Stückzahlen werden generativ per 3D-Druck oder in unserem Formenbau mit CNC Fräs- und Drehmaschinen aus massiven Kunststoffblöcken, den sogenannten Halbzeugen, gerfertigt.

Ab einer Stückzahl von circa 1.000 St kann bei geeigneter Bauteilegestaltung das Teil im Spritzgussprozess hergestellt werden. Dabei wird das Kunststoff-Rohgranulat auf Spritzgussmaschinen erwärmt und verflüssigt. Die nun zäh-elastische Masse wird unter hohem Druck in eine hohle Metallform (das Spritzgusswerkzeug) gespritzt und erkaltet dort. Dadurch lassen sich mit diesem Verfahren direkt verwendbare Formteile in großer Stückzahl kostengünstig herstellen. 

Die Kosten für das Spritzgusswerkzeug machen jedoch einen großen Teil der notwendigen Investitionen aus - dafür können die Werkzeuge aber für die Herstellung von mehreren Millionen Teilen verwendet werden.

Zufriedene Kunden
entstehen durch
gute Mitarbeiter

Unsere Stellenangebote

Zufriedene Kunden
entstehen durch
gute Mitarbeiter

Unsere Stellenangebote

Sie haben Fragen? So erreichen Sie uns.

Kontakt